Beschreibung
Rock'n'Roll ist ein paarweise getanzter akrobatischer Schau- und Turniertanz. Er wird auf Musik im 4/4-Takt im Tempo von 46 bis 52 Takte pro Minute getanzt, die typischerweise einen deutlichen Offbeat aufweist. Charakteristisch für den Rock'n'Roll sind ein gesprungener Grundschritt mit Kicks und Kick-Ball-Change und die Akrobatiken.
Geschichte
Aus dem um 1920 entstandenen Swing entwickelte sich in den USA gegen Ende der 1920er-Jahre der Lindy Hop. Der Lindy Hop zeigte um 1935 erstmals akrobatische Elemente in einem Paartanz. Um 1940 erfuhr der Lindy Hop eine Abwandlung zum Boogie-Woogie, dem späteren Rock'n'Roll der 1950er-Jahre. Zu Beginn der 1970er-Jahre entwickelte sich der Rock'n'Roll dann zum akrobatischen Schau- und Turniertanz. Heute wird nur noch selten auf echte Rock'n'Roll-Musik getanzt, sondern bei Turnieren wird vor allem moderne Disco- und Popmusik verwendet.
Grundschritte
6er-Kickschritt
9er-Kick-Ball-Change-Schritt
Akrobatik-Figuren
Kniesitz
Durchzieher mit Rückfaller
Hüftgrätsch
Münchner
Teller
Wickler
...