Beschreibung
Der Mambo ist ein kubanischer Paartanz, der parallel zur gleichnamigen Musik entstand. Er wird im 4/4-Takt und bei Geschwindigkeiten von 45 bis 65 Takte pro Minute getanzt. Wichtige Charakteristiken des Mambo sind die Synkopierung der Musik, sowie die Betonung der Schläge zwei und vier eines Taktes.
Geschichte
Der Mambo ist nach 1930 in Kuba entstanden. Mitte der 1950er-Jahre erlangt der Mambo auch in Europa schnell eine große, aber nur kurzlebige Beliebtheit. Da Musik und Tanz rhythmisch sehr kompliziert sind, verdrängten die einfacheren Tänze wie Cha-Cha-Cha oder Rumba den Mambo. Der "echte" Mambo wird heute kaum noch getanzt, stattdessen wird die Bekanntheit des Namens oftmals ausgenutzt, um den "gewöhnlichen" Salsa zu vermarkten.
Grundschritte
Basic
Cucaracha
Figuren
Quickturns
Promenade
Fächer
Damensolo
Cross Body Lead
Cross Body Lead mit Rechtsdrehung
Cross Body Lead mit Linksdrehung
Grapevine
Around the world
Kick-Promenade
...