Beschreibung
Rumba ist ein Gesellschafts- und Turniertanz im 4/4-Takt und gehört zu den Lateintänzen. Er wird bei Geschwindigkeiten von 24 bis 28 Takten pro Minute getanzt. Diese langsame Geschwindigkeit führt dazu, dass Details der Musik in den Ausdruck desTanzes einbezogen werden können.
Geschichte
Zu den bekanntesten Vorläufern der Rumba zählt, wie auch beim Tango, die Habanera. Als Modetanz kam der Rumba erstmals 1914 in New York auf. Entstanden in Kuba wurde der Tanz nach 1930 in zwei unterschiedlichen Stilen nach Europa importiert. Die Nationalsozialisten verboten den Rumba aber als entartete Kunst. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Tanz wiederentdeckt, allerdings in zwei vollkommen unterschiedlichen Varianten. Nach langen Auseinandersetzungen von 1956 bis 1963 einigte man sich schließlich darauf, beide Varianten zuzulassen. Der amerikanisierte "Square-Rumba" wurde in das Welttanzprogramm und der langsamere "Kubanische Rumba" 1964 ins Turniertanzprogramm aufgenommen. Im internationalen Tanzsport hat sich mittlerweile der kubanische Stil durchgesetzt und in Europa ist der Square-Rumba fast in Vergessenheit geraten.
Kubanische Rumba (Langsame Rumba) American Rumba (Square Rumba)
Grundschritt
Basic Movement
Grundschritt
Karree
Figuren
Alemana
Turkish Towel
Open Hip Twist
Hockey Stick
Rechtskreisel
Closed Hip Twist
Fan
Lasso
New Yorker
Forward Walks
Side Walks
Hand to Hand
Spot Turn
Spirale
Cross Basic
Cross Body Lead
Aida
Körbchen
Sliding Doors
Alemana-Check
Circular Hip Twist
Sweetheart
Three Threes
...
Figuren
Damen-Solodrehung
Promenade
Counter Promenade
Promenade mit Ronde
Kreisgang
Rolling of the Arm
Schärpe
...