Beschreibung
Der Paso Doble ist ein spanischer Gesellschafts- und Turniertanz, der zu den Lateinamerikanischen Tänzen gehört. Er wird zu Marschmusik im 2/4-Takt bei 58 bis 62 Takten pro Minute getanzt. In diesem Tanz wird der Stierkampf und der Flamenco dargestellt, wobei dem Herrn die Rolle des Toreros zufällt. Die Dame übernimmt den Part der Capa (das rote Tuch) und der stolzen Flamencotänzerin.
Geschichte
Der Paso Doble (Doppelschritt) kommt aus Südfrankreich und ist in Spanien weiterentwickelt worden. In stilisierter Form verbreitete er sich nach 1910 in anderen europäischen Ländern. Der Tanz wurde im Paris der1920er-Jahren choreografiert, daher die französischen Figurennamen. Er ist zwar seit 1945 Turniertanz und wird in Tanzschulen gelehrt.
Grundschritt
Sur Place
Appell
Figuren
Promenade
Damensolo
Attacke
Coup de pique
Fallaway Reverse
Travelling Spins
Huit
Doppelhand-Trennung und Kreisgang
Trennung (Seperation)
Maibaum
Promenade to Counter Promenade
Spanish Line
Flamenco Steps
Sixteen
Chasse Cape
Press Line
...