Int. Tanz des Jahres 2011

Beschreibung
Discofox ist ein Gesellschaftstanz, der in deutschsprachigen Raum am häufigsten getanzt wird. Er passt zu fast jeder Musik im 4/4- oder 2/4-Takt, egal ob diese schnell oder langsam ist. Die Grundschritte und Grundfiguren des Discofox sind leicht und einfach zu erlernen. Er wird aber auch mit komplizierten Wickelfiguren und Drehungen als Turniertanz getanzt. Diese Variationsbreite macht diesen Tanz so populär.
Geschichte
Anfang der 1970er-Jahre entsteht in der Musikwelt der Discosound. Diskotheken kommen in Mode. Die freie und offene Tanzhaltung der 1960er-Jahre ist vergessen und die Paare wollen wieder in teilweise geschlossener Haltung tanzen. Zu der neuen Discomusik tanzt man jetzt Figuren aus Foxtrott, Swing und Boogie Woogie. Aus Platzgründen wird der Grundschritt verändert und aus dem raumgreifenden Foxtrott wird der stationäre Discofox. Dieser neue Universaltanz verbreitet sich rasch in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz. Die amerikanische Version, etwas ruhiger, dafür raumgreifender, erhält später den Namen Hustle oder Discohustle.
Figuren
Damensolo
Platzwechsel
Körbchen
Schiebetüre
Wickler
Großer Wickler
Schal
Frisbee
...